Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
  Menü

Ausbildung zur Tagespflegeperson

Qualifizierung in der Kindertagespflege“

Die private Kindertagespflege ist der institutionellen Kinderbetreuung (KiTa, Hort etc.) rechtlich prinzipiell gleichgestellt. Kindertagespflegepersonen (KTPP) betreuen bis zu fünf fremde Kinder gleichzeitig in eigenen oder angemieteten, geeigneten Räumen. Dazu benötigen sie eine sog. „Pflegeerlaubnis“, die ausschließlich vom Fachdienst Kindertagespflege des Jugendamtes des Landkreises Hildesheim erteilt wird. Neben der Eignung der Person und der Eignung der eigenen oder angemieteten Räumlichkeiten, benötigen die KTPP zur Erlangung der Pflegeerlaubnis außerdem eine 160 Unterrichtseinheiten (UE) umfassende Qualifizierung (z.B. nach dem DJI-Curriculum).

Die Qualifikation behandelt pädagogische, rechtliche, betriebswirtschaftliche und organisatorische Themen der professionellen Kinderbetreuung. Sie beinhaltet ein 60stündiges Praktikum in einer anerkannten Kindertagespflegestelle und schließt mit dem Einreichen und der Vorstellung der individuellen Konzeptarbeit ab. Der finanzielle Eigenanteil beträgt 200 Euro, alle weiteren Kosten übernimmt der Landkreis Hildesheim. Für ErzieherInnen und pädagogische Fachkräfte verringert sich der Stundenumfang auf 80 UE und der Eigenanteil auf 100 Euro.

Der Unterricht findet donnerstags und freitags von 18:30 bis 21:15 Uhr statt und samstags von 09:00 bis 14 Uhr.

Für Fragen rund um die Qualifizierung steht Ihnen Frau T. Krings (Projektleitung) unter 05121/402164 gern zur Verfügung.

InteressentInnen wenden sich zur Anmeldung bitte direkt an den Fachdienst KTP des LK Hi Frau Emter 05121/309-5691, Frau Wiechers 05121/309-5682 oder Frau Siebrecht 05121/309-5681.

.