Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
  Menü

SENIORENBEGLEITUNG

Im Vordergrund der Qualifizierung steht nicht die pflegerische Versorgung der dementen alten Menschen, sondern vielmehr die Schulung der Wahrnehmung und Bewusstheit für den Alltag eines Menschen.

Ein Seniorenbegleiter/Alltagsbegleiter ist jemand, der sich für das Gelingen des Alltags eines anderen zuständig fühlt und diesem einen guten Sinn zu geben vermag.

Seniorenbegleiter begleiten sowohl Gruppen als auch einzelne hilfebedürftige Personen.

Die zertifizierte Qualifizierung der LEB basiert auf der vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung erstellten Richtlinie zum Einsatz und zur Qualifizierung dieser zusätzlichen Betreuer/innen. Allgemein wird in der Richtlinie von der zusätzlichen Betreuung in Pflegeheimen gesprochen – in der Regel sind dies aber die Altenpflegeheime, da die meisten Menschen mit Demenzerkrankungen ein höheres Alter erreicht haben. Deswegen ist auch die Bezeichnung „Seniorenbegleiter mit Befähigung zur zusätzlichen Betreuung nach §87b Abs. 3 SGB XI“ gewählt

Modul 1 – Basiskurs (100 UStd.)

Vermittlung von Grundkenntnissen:

Lokale Strukturen der Altenhilfe

Kommunikation und Interaktion

Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen, somatische Erkrankungen und degenerative Erkrankungen im Kontext der Betreuungsarbeit nach §53c SGB X

Pflege u. Pflegedokumentation

Allg. Hygiene u. Infektionslehre

Erste Hilfe Kurs

Praktikum 80 Stunden

Modul 2 – Aufbaukurs (60 UStd.)

Validation, Demenz

Hauswirtschaft u. Ernährungslehre

Umgangsformen, Kommunikation u. Interaktion

Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten

Beschäftigungsmöglichkeiten

Freizeitgestaltung

Sterbebegleitung

Rechtskunde

Abschlusskolloquium

Die Termine

Basiskurs 100 UStd.

Betreuungspraktikum 80 Std.

Aufbaukurs 60 UStd.

Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte den angefügten Flyern

Flyer Seniorenbegleitung

Download